top of page

https://m.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/taiwan-berliner-polizei-hilft-vermisste-aus-dschung

Berliner Polizei rettet Frau (37) aus Dschungel

Die Berlinerin verirrte sich im Dschungel von Taiwan


Von: DIRK BÖTTGER UND AXEL LIER

05.12.2023 - 10:11 Uhr


Berlin/Taipeh – Sie irrte stundenlang orientierungslos durch den Dschungel in Taiwan. Mithilfe der Berliner Polizei konnte eine vermisste Frau (37) am ersten Advent gerettet werden. Am Sonntag meldete sich die Deutsche per Textmessenger um 11.25 Uhr bei ihrem geschiedenen Mann und schilderte ihre verzweifelte Lage.

Ihre Nachricht klang dramatisch: Sie habe sich verlaufen und der Akku ihres Handys halte nicht mehr lange durch, schilderte sie.


Der in Berlin lebende Ex-Mann fackelte nicht lange: Er wählte den Notruf 110 und erklärte die Notlage seiner Ex-Frau. Die Alarmierungskette startete ohne großes Stottern: Die Landespolizei informierte das Lagezentrum des Bundeskriminalamtes (BKA). Das wiederum informierte das Auswärtige Amt, die Mitarbeiter von dort wiederum die Sicherheitsbehörden in Taiwan.

Auf dem Inselstaat starteten sogenannte Search-and-Rescue-Teams (deutsch: suchen und retten) und durchkämmten den Dschungel.

Weil die Frau auch ihre Geo-Koordinaten via Handy übermittelte, fand eines der Suchteams die Vermisste schließlich und konnte sie sicher zurück in ihr Hotel bringen.

1 Ansicht0 Kommentare
bottom of page